Corsa F

Datenstand: Mai 2024

  • Heckansicht Corsa-e

  • LED Matrix Licht

  • Gewichtseinsparungen von bis zu 10% ggü. Vorgängermodell

  • Corsa-e

  • Innenraum Corsa-e

  • Die Verbrenner Version als GS Line

  • Feinheiten im Rücklicht

  • Zwischen beiden Modellen liegen 37 Jahre Entwicklungszeit

  • Sondermodell "Individual" Januar 2021

Kennzahlen

Inhalt Daten
Bauzeit Okt 2019 -
Aufbauten 5-türige Schräghecklimousine
Plattform CMP (PSA)
Stückzahl -
Bestellstart 04. Jun 2019 (Corsa-e) / 01. Jul 2019 (Verbrenner)
16. Jun 2023 (Facelift)
Produktionsstart 07. Okt 2019 (Verbrenner) / 2020 (Corsa-e)
unbekannt (Facelift)
Verkaufsstart 16. Nov 2019 (Verbrenner) / 28. Mrz 2020 (Corsa-e)
Facelift Juni 2023 / Händlervorstellung 21. Okt 2023
Bestellschluß -
Produktionseinstellung -
Produktionsort Saragossa (Spanien)

Historie (nach Kalenderjahren aufgeteilt)

2019

Februar 2019: Erste Erlkönige zeigen den neuen Corsa F.  Zunächst wurde der Corsa F noch unter GM entwickelt, nach der PSA Übernahme blieben diese Pläne auf Eis. Opel begann erst im Januar 2017 mit einer Neuentwicklung auf der CMP Plattform. Sie erlaubt eine Gewichtsreduktion von ca. 10% - rund 100 Kilo. Die 6. Generation wird als 5-türige Variante, für ausgewählte Regionen sogar als 4-türige Variante verfügbar sein. Ein 3-türiges Modell wird es nicht mehr geben. 
Der Corsa trägt LED Scheinwerfer. In der Serienausstattung die Eco LED Version mit 4 hellen Dioden (statt im Astra/Insignia 16 LED). Als Aufpreis wird es ein Matrix LED Sicht mit adaptiver Funktion geben, die nochmals heller leuchten sollen.
Bei den Motoren werden 3-Zylinder Turbo Varianten erwartet. Eine OPC Variante bleibt wohl eher der Traum der sportlichen Käufer, Geld für Nischenmärkte ist zunächst nicht vorhanden und treibt die Co2 Werte nur in die Höhe. Dagegen ist die E-Variante sicher angekündigt. Die WLTP-Reichweite soll bei mehr als 300 Kilometer liegen. Die Assistenzsystem werden aus Astra und Insignia erwartet, das Instrumentendisplay wird voll digitalisiert sein.
 
April 2019: Die Innenausstattung wird drei Stofffarben und perforiertem Leder in schwarz zur Auswahl haben.  Bei den Farben stehen als Basisfarbe Power Orange zur Verfügung. Dazu mit Aufpreis Schnee Weiß (uni), Mondsteingrau, Quarz Silber, Diamant Schwarz und Chilli Rot (alle Metallic). Ergänzend zu den Vorgenannten Farben bleiben Nautic Blau und Perl Blau (alle Metallic) dem Corsa-e vorbehalten. Abweichende Dachfarben sind in Weiß und Schwarz (Unilack) wählbar. Neben den 15 und 16 Zoll Stahlfelgen werden 16 und 17 Zoll Alufelgen verfügbar sein. Der Lochkreis wird 4x108 sein.

Juni 2019: Auf einer Pressekonferenz in der Halle K48 im Werk Rüsselsheim präsentiert Opel Chef Lohscheller den neuen Corsa-e als Vollelektrische Varianten die eine Reichweite von bis zu 330 Kilometer erzielen kann. Das Modell, welches ab sofort bestellbar ist und ab Anfang 2020 ausgeliefert wird, beginnt bei 29.900 € (Selection). Neben dem Edition gibt es zum Start  eine „First Edition“, die eine umfangreiche Serienausstattung zum Preis von 32.900 € oder eine Leasingrate von 299 Euro im Monat bietet. Die Batterien vom Hersteller CATL sind unter den Sitzen verbaut und haben 8 Jahre Garantie. Mit voller Batterie soll eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern nach WLTP-Zyklus erreicht werden. Innerhalb von ca. 30 Minuten können per Schnellladung an einer öffentlichen Ladestation mit Gleichstrom die 50 kWh-Batterien zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Auch eine Drosselung der Motorleistung auf 80 und 60 kW ist möglich, um die Reichweite zu erhöhen.

Juli 2019: Die Verbrenner Versionen mit drei Benziner und einem Diesel Motor sind bestellbar. Der Einstiegsmotor ist mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe ausgestattet, der Diesel sowie der mittlere Benzinmotor erhält ein 6-Gang-Getriebe. Darüber hinaus ist eine 8-Stufen-Automatik für die Top Benzinvariante sowie für den mittleren Benzinmotor verfügbar. In den Ausstattungsreihen bildet der "Corsa" die Basis. Hier sind bereits ein Frontkollisionswarner, Spurhalteassistent und eine Verkehrsschilderkennung serienmäßig verbaut. Die nächste Ausstattung ist der "Edition", er verfügt zusätzlich über eine Klimaanlage sowie über 16 Zoll Reifen (Ausnahme Einstiegsmotor weiterhin 15 Zoll). Die "Elegance" Ausstattung bietet eine Vielzahl an serienmäßiger Komfortausstattung wie elektrische Fensterheber vorn/hinten, LED Scheinwerfer, Polster Stoff/Lederoptik und 16 Zoll Alufelgen. Für die sportlichen Fahrer ist der "GS Line" gedacht, der über Sportsitze, verchromte Auspuffendrohr,  Stoßfänger in Sportoptik und einen Sportmodus verfügen (abweichend vom Elegance). Wer bis zum 31.07.2019 ein Editionsmodell bestellt, erhält als Einführungsangebot das Mulitmedia Radio gratis dazu.
  
September 2019: Der Corsa zeigt sich auf der IAA dem Weltpublikum.

Oktober 2019: Der Produktionsstart im spanischen Werk Saragossa beginnt am 07. Oktober.

November 2019: Am 16. November ist die Händlervorstellung vor Ort.    

Dezember 2019:  Exklusives Sondermodell Corsa „Edition 1909“ (in Anlehnung zum Fußball Sponsorenpartner Borussia Dortmund) in Diamant-Schwarz-Metallic und 16-Zoll-Leichtmetallräder in Schwarz. Als Fan-Highlight dazu gibt es einen Kennzeichenhalter „Borussen unterwegs“ sowie einen BVB-Aufkleber dazu. Innen ist das Sondermodell mit Klimaanlage, Lenkrad- und Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung, Spurhalte-Assistent, Müdigkeitserkennung und Parkpilot ausgestattet. Dazu in Multimedia Radio mit Apple CarPlay und Android Auto. Besonderer Eyecatcher auf der Armaturentafel: Bei jedem Corsa „Edition 1909“ findet sich hier die Original-Unterschrift eines BVB-Profis. Zusätzlich erhalten die Kunden ein Dortmund-Trikot mit dem Namen ihres Lieblingsspielers, eine Stadionführung durch den Signal Iduna Park sowie Tickets für ein BVB-Heimspiel, incl. "Meet & Greet“ eines BVB-Profis. Die Modelle sind ausschließlich als Leasingfahrzeuge erhältlich. 
Modelljahreswechsel auf 2020,5: Die bisher dem Corsa-e vorbehaltenen Farben Perl Blau und Nautic Blau sind nun auch für die Verbrenner erhältlich. Die Ausstattungsreihen GS-Line und Elegance erhalten das 7Zoll Fahrerinfodisplay serienmäßig verbaut.

2020

Mai 2020: Die Ausstattungsreihe Corsa-e First Edition entfällt, Corsa-e GS Line (bestellbar ab 01. Juli 2020) und Corsa-e Elegance erweitern das Angebot. Dazu gibt es optional ein neues Mode-2 GreenUp Ladekabel (Typ 2, bis 3,6 kW), für die verstärkte Haushaltssteckdose in 6 Meter Länge.

September 2020: Der 1,5 Diesel Motor wird in der Abgasnorm auf Euro6d umgestellt. Er ist ab 20. Oktober 2020 bestellbar.

Oktober 2020: Mit der Umstellung auf das Modelljahr 2021 nennt sich die Basisausstattungsreihe des Corsa-e nun wie die Verbrennervariante "Corsa" statt bisher "Selection".  Das Basismodell ist nun auch mit dem einzig vorhandenen 1,5 Dieselmotor erhältlich. Neu ergänzt wird die Ausstattungsreihe Ultimate, die bereits über eine große Serienausstattung verfügt. Dazu ist dieser Reihe die neue Alcantara-Ausstattung vorbehalten. Eine komplette Leder-Ausstattung wird nicht mehr angeboten.  Als Sonderausstattung werden das Komfort-Paket, Style-Paket und Navi-Paket erweitert. Notlauf oder Ersatzräder gibt es nicht mehr optional, einzig eine Vorrüstung für ein Notlaufrad kann erworben werden. Digitalradio ist nun serienmäßig bei allen Modellen dabei.
Die Serienmäßige Ausstattung der Leichtmetallräder ändert sich beim Elegance auf 4 Doppelspeichen silber anstatt bisher 8 Speichen silber. Die GS-Line Ausstattung erhält bei allen Antriebsvarianten jetzt 17 Zoll in 5 Speichen schwarz/silber Design (statt bisher 16 Zoll). Dazu hat die sportliche Varianten jetzt das schwarze Dach serienmäßig, eine Abwahlmöglichkeit ist nicht möglich. 
Bei den Außenfarben wird Schnee Weiß durch Jade Weiß abgelöst. Mondstein Grau entfällt, Nautic Blau ist für die Ausstattungsreihe GS-Line nicht mehr bestellbar. Ebenso entfällt die Dachfarbe Weiß ersatzlos.

November 2020: Die batterie-elektrische angetriebene Version des Corsa, der Corsa-e wird mit dem „Goldenen Lenkrad 2020“ ausgezeichnet. Er holt sich den ersten Platz in der Kategorie „Kleinwagen“.

2021

Januar 2021: Der Corsa erobert den ersten Platz bei den meistverkauften Kleinwagen in Deutschland im Gesamtjahr 2020. Insgesamt wurden 53.199 Fahreuge in Deutschland neu zugelassen. Dies entspricht einem Zuwachs von fast 1.491 Einheiten beziehungsweise etwa 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Auf Basis des GS-Line erscheint das Sondermodell "Individual". Mit dem 1,2 Liter Turbobenzin-Direkteinspritzer 74 kW / 100 PS in Verbindung mit Sechsgang-Schaltgetriebe, erscheint ein schwarzes Modell, welches durch rote Akzentzubehörteile (Außenspiegelkappen, Innenspiegelkappe, Kühlergrillleiste, Lederschaltknauf, 17-Zoll-Leichmetallräder 5-Doppelspeichen-Design Zweifarbig mit roten Zierclips) serienmäßig ausgestattet ist. Die Felgen gibt es als Komplett Winterreifensatz nochmals dazu, ebenso sind die 180-Grad-Rückfahrkamera, Parkpilot hinten, Sitz- und Lenkradheizung sowie die Mittelarmlehne mit Ablagefach vorn serienmäßig verbaut. Der Vorteilspreis liegt bei 23.890 €. 

In der Preisliste ändert man in der Ausstattungsreihe GS-Line die serienmäßig Ausstattung auf 17 Zoll Alufelgen in schwarz (statt in bicolor).   In den Ausstattungsreihen Edition & Elegance ist das schwarze Dach nur noch im Style Paket erhältlich. Bei allen Motoren werden die CO2 Verbrauchswerte gesenkt. Der Active Aero Shutter entfällt bei dem 1,5 Liter Dieselmotor. 

März 2021: Mit dem Modelljahreswechsel 2021C hebt man die Preis für den beliebten Kleinwagen zwischen 185€ bis 320€ an. Die Preise für den Corsa-e bleiben unverändert. Es Entfällt die elektropneumatische Längeneinstellung des Fahrersitzes, welche ausschließlich für die Ausstattungsreihe Ultimate serienmäßig verbaut war.

Juli 2021: Zum Modelljahreswechsel 2022A entfällt der 1,2 55kW (75 PS) mit manuellen 5-Gang-Getriebe für die Ausstattungsreihe Elegance. Ebenso der 1,2 74kW (100 PS) mit 8-Stufen-Automatik für Ausstattungsreihe GS-Line und Ultimate und der 1,5 Diesel 75kW (102 PS) manuelles 6-Gang-Getriebe für die  Ausstattungsreihen Corsa Basis und Ultimate. Im Farbprogramm nimmt man Nautic Blau aus dem Angebot. Die Serienausstattung für die Ausstattungsreihe GS-Line wird nur noch mit 16 Zoll Aluräder schwarz, statt bisher 17 Zoll Aluräder schwarz produziert (nur Verbrenner). Bei Corsa-e gibt es im GS-Line 16 Zoll Aluräder silber/schwarz, statt bisher 17 Zoll Aluräder schwarz/silber. Auch die Ausstattungsreihe Ultimate steht ab Werk auf 16 Zoll Aluräder schwarz, statt bisher 17 Zoll Aluräder BiColor (nur Verbrenner). Passend zum Mokka wird das Design des Schalthebels für Automatikgetriebe analog angepasst. Nebelscheinwerfer entfallen beim GS-Line in der Serienausstattung und sind Optional als LED Scheinwerfer zum Aufpreis zu erwerben. 

Oktober 2021: Die guten Verkaufszahlen lassen die Einstiegspreise der Verbrennermotoren steigen. Dazu erhöhen sich einzelne Sonderausstattungspreise. 
Die Reichweite des Corsa-e wird von 337 km auf 359 km erhöht. Die Reichweitensteigerungen wird unter anderem durch die Optimierung des HVAC-Systems (Heating, Ventilation, Air Conditioning) und Antriebssysteme erreicht. Der Wirkungsgrad der serienmäßigen Wärmepumpe, die den Innenraum wärmt und kühlt, wird dazu verbessert. Einen weiteren Beitrag zur Reichweitensteigerung leistet eine angepasste Getriebeübersetzung sowie 16-Zoll-Reifen der Güteklasse A+.

Dezember 2021: Zum 07.12.21 werden die Grundpreise für die Benzinmotoren mit manuellem Getriebe um 400€, mit Automatikgetriebe um 800€ sowie der Dieselmotor (nur mit manuellem Getriebe verfügbar) um 650€ angehoben.

2022

Januar 2022: Der Corsa-e wird mit der Umstellung auf das Modelljahr 2022B ab dem 13.01.2022 um 500 € erhöht. Bei den Ausstattungsreihen Corsa, Edition und Elegance löst Kristall Silber (GAU) das bisherige Quarz Silber (G4I) ab. GS-Line und Ultimate bleiben aber weiterhin mit Quarz Silber lieferbar. Gleiches gilt auch für die Verbrenner Modelle. Für die Ausstattungsreihe Ulitmate ist jetzt das beheizbares Lederlenkrad serienmäßig verbaut, sofern es ein Antrieb mit Automatikgetriebe ist.

März 2022: Zur Umstellung auf das Modelljahr 2022C ziehen auch die Preis bei den Verbrenner Motoren an. Das Basismodell steigt um +300€, Edition um +200€, Elegance, GS-Line, Ultimate um +400€. Die Ausstattungsreihe Elegance ist nun auch mit dem Einstiegsmotor 1,2 55 kW (75 PS) bestellbar. Das beheizbares Lederlenkrad ist nur noch in Verbindung mit manuellem Getriebe erhältlich. Die Sonderausstattung Active Drive Assistent zeigt nun keinen Preisunterschied mehr zwischen dem manuellem und Automatikgetriebe an. Es entfallen die Sonderausstattung Navi Paket sowie Opel Connect (nur noch Serienbestanteil im Ultimate sowie Paketbestandteil Multimedia Navi Pro). Darüber hinaus die Sonderausstattungsoption Wireless Charging mit USB Schnittstellen in allen Multimedia Geräten (Radio, Navi und Navi Pro). Der CO2 Verbrauch sinkt je nach Motor um 1-2 g/km. 
Auch der Corsa-e wechselt in das Modelljahr 2022C. Hier ist aber nur der Entfall der Sonderausstattungsoption Wireless Charging mit USB Schnittstellen in allen Multimedia Geräten (Radio, Navi und Navi Pro) zu verzeichnen.

April 2022: Anfang April wird mit dem Wechsel in das Modelljahr 2022D die Basisausstattung "Corsa" sowie der "Edition" aus dem Angebot gestrichen. Dieses gilt sowohl für die Verbrenner als auch für die Elektroversion. Die Grundpreise der Benzinmotoren erhöhen sich jeweils um 120 €. 

Juni 2022: Zum 40 jährigen Jubiläum (1982 rollt der erste Opel Corsa A vom Band) wird eine auf 1982 limitierte „40 Jahre“-Edition angekündigt. Das Sondermodell erstrahlt in der neuen Lackierung „Rekord Rot“ – eine Reminiszenz an das Original-Rot des Corsa A. Einen starken Kontrast dazu bilden das schwarze Dach und die zahlreichen in Schwarz gehaltenen Applikationen, darunter der Opel-Blitz genauso wie die Außenspiegelgehäuse, die Heckklappenöffnung und der mittig am Heck sitzende Corsa-Schriftzug. Die hochglanzschwarzen 17-Zoll-Leichtmetallräder mit mattgrauen Einsätzen unterstreichen den sportlichen Auftritt.
Nostalgisch und zugleich hochmodern wird es im Innenraum des „Corsa 40 Jahre“. Zum einzigartigen Blickfang wird das charakteristische Streifen-Karo-Muster der Sitzbezüge, das eine moderne Interpretation der historischen Sitze ist. Gratis dazu gibt’s eine Jubiläums-Box mit Socken im Vintage- sowie im Original-Design von 1982 gratis dazu. Jedes Editionsmodell verfügt über eine eigene Nummerierung von 0001 bis 1982, die am schwarz strahlenden Instrumententräger auf der Beifahrerseite angebracht ist. Darüber hinaus bietet das Sondermodell zahlreiche serienmäßige Komfort- und Sicherheitsfeatures vom Apple CarPlay und Android Auto kompatiblen Multimedia Radio über LED-Scheinwerfer bis zu Assistenzsystemen wie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung. Als Motoren sind die beiden 1,2 Liter Benziner sowie der Corsa-e verfügbar.

Modelljahresänderungen zum 29. Juni 2022. Es werden nachfolgende Farben umbenannt bei unverändertem RPO Code: (G2O) Jade Weiß -> Arktis Weiß, (GPQ) Power Orange -> Dynamik Orange, (G4I), Quarz Silber -> Kontrast Grau, (G7O) Diamant Schwarz -> Karbon Schwarz, (G1R) Chilli Rot -> Kardio rot, (G6L) Perl Blau -> Voltaik blau. Die Ausstattungsreihe Ultimate erhält den Zusatz "Paket". LED Matrix Licht entfällt als Sonderausstattung.
Für die Verbrenner erhöhen sich die Preise um 500€. Das Auspuffendrohr verchromt ist nur noch bei GS-Line und Ultimate Pakte mit 1,2 DIT 96kW als Serienausstattung verbaut. Der Ultimate Paket erhält aber Werk jetzt 17 Zoll Alufelgen BiColor. Das Active Drive System ist jetzt auch für Automatik Getriebe verfügbar.
Beim Corsa-e erhöhen sich die Preis um 1000€. Das Lederlenkrad ist jetzt aus veganem Kunstleder. Es entfällt die Serienausstattung der Deaktivierungsmöglichkeit für die Start/Stopp Automatik sowie die Sonderausstattung Navi Paket. Neu ist die Sonderausstattung mit Mode-3-Ladekabel (22 kW, 3-phasig, 7 Meter Länge).

September 2022: Am 08. September öffnet sich das Bestellfenster für den Corsa 40 mit Verbrenner Antrieb. Er ist ausschließlich über das neue Opel Auto-Abo, powered by Free2move, erhältlich. Opel stößt damit in einen neuen innovativen Vertriebsweg vor. Das Modell kann einfach von zu Hause aus online bestellt und über den Händler ausgeliefert werden. Zum monatlichen Fixpreis, welcher auf der Grundlage eines Abo-Angebots der GHM Mobile Development GmbH basiert, sind neben dem Nutzungspreis alle Kosten wie Versicherung, Winterkompletträder, Wartung, Verschleißteile und Mobilitätsgarantie enthalten. Die Preise sind gestaffelt nach Laufzeit (6 und 12 Monate) und Kilometerleistung (1.000km bis 3.000km). Ab dem 14. September ist dann auch die Elektroversion als Corsa-e bestellbar. Es werden 1.982 Exemplare limitiert produziert. DIe Anzahl kommt aus der Jahreszahl des ersten Corsa A. Als Benziner gibt es den 1,2-Liter-Turbobenzin-Direkteinspritzer 74 kW / 100 PS. Die Außenfarbe ist Rekord Rot (Metallic), die Dachfarbe Schwarz. Auf Basis der Ausstattungsreihe GS-Line gibt es Solar Protect,  Hochglanzschwarze 17-Zoll-Leichtmetallräder, Sitz- und Lenkradheizung, Klimatisierungsautomatik, Multimedia Radio mit 7 Zoll Touchscreen-Farbdisplay, 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera, Parkpilot vorn und hinten, LED-Scheinwerfer & Rückleuchten sowie spezielle Sitze mit zweifarbigen karierten Sitzbezügen die an den ersten Corsa A erinnern.
Aufgrund der langen Lieferzeiten des Corsa-e (bis zu 12 Monate) ist das Sondermodell innerhalb von wenigen Tagen bereits ausverkauft.

November 2022: Im Modelljahr 2023A wird die Ausstattungsreihe GS-Line umbenannt in GS. Die Ausstattungsreihe Edition ist wieder lieferbar, dazu auch mit dem 1,2 Liter 55 kW (75 PS) Motor. Beim Verbrenner entfällt die Sonderausstattung der zusätzlichen Winterreifensätze auf Alufelgen ab Werk. Beim Corsa-e wird da erst kurz zuvor eingeführte Mode-3-Ladekabel mit 22 kW wieder gestrichen. Das IntelliLux Matrix LED Licht ist optional für GS und Elegance wieder bestellbar (in Verbindung mit LED Nebelscheinwerfern).

Erste Bilder eines Facelift Corsa tauchen auf. Dabei ist zu erkennen, das die Frontansicht geändert wird. Ob es nur bei einer anderen Frontschürze bleibt oder auch die Scheinwerfer mit geändert sind, ist noch nicht zu erkennen. In der Heckansicht die Modellbezeichnung zentriert ans untere Ende der Heckklappe wandern. Der Rest soll unverändert bleiben. Ob im Interieur etwas geändert wird, bleibt offen.

Dezember 2022: Anfang Dezember sind dann auch die Benzin Varianten des auf in Summe 1.982 Exemplare limitierten Sondermodelles im Abo ausverkauft.

2023

Februar 2023: Die Grundpreise für den Corsa-e erhöhen sich zum Modelljahreswechsel 2023B erheblich. Die Ausstattungreihe Elegance steigt um 3.500€, der GS um saftige 2.500€ an. Die Ausstattungsreihe Ultimate Paket entfällt und wird als Sonderausstattung für die Ausstattungsreihe GS angeboten (identischer Inhalt der bisherigen Serienausstattung des Ultimate Paket). Dazu kann das bisher ausschließlich als Serienbestandteil verfügbare IntelliLux LED Matrix Licht im der Ausstattungsreihe Ulitmate Paket nun als Sonderausstattung bestellt werden. 
Die aufpreisfreien Basisfarben ändern sich beim Elegance von Dynamik Orange auf Voltaik Blau. Beim GS von Arktis Weiß auf Kontrast Grau.
Auch der Corsa mit Benzin und Dieselmotor stellt sich auf das Modelljahr 2023B um. Bis auf eine Preisanhebung für die Sonderausstattung IntelliLux LED Matrix Licht um 190 € ändert sich hier aber nichts.

Mai 2023: Das so langsam das Facelift des Modelles ansteht, ist ab 05. Mai 2023 zu erkennen. Im unveränderten Modelljahr für den Verbrennerantrieb Corsa streicht man das einzige Dieselaggregat aus dem Angebot. Die Zulassungszahlen in Deutschland zeigten nur drei Prozent Marktanteil in den vergangenen beiden Jahren. Auch die früher beliebte Außenfarbe Dynamik Orange wird nicht mehr angeboten, die Basisfarbe ist nun Arktis Weiß. Mit der Streichung der beiden Ausstattungsreihen Elegance und Ultimate Paket verbleibt eine geringe Auswahl von zwei Ausstattungsreihen. Weiter geht es mit dem Entfernen der Sitzausstattung Alcantara. Opel Connect muss jetzt gegen Aufpreis bestellt werden. Für die Elektroversion gibt es eine neue Modellbezeichnung. Dieser nennt sich nun Corsa Electric, ganz in Anlehnung an die anderen Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb. Mit dieser Änderung springt der Stromer auch ins Modelljahr 2023D. Dazu wird die frühere Zeit bekannte Ausstattungsreihe Edition wieder eingeführt. Neue aufpreisfreie Serienfarbe wird Arktis Weiß. Die bisherigen Voltaik Blau bzw. Kontrast Grau könnten zum Mehrpreis bestellt werden. Wie zuvor schon erwähnt, wird auch hier Alcantara vermisst. Darüber hinaus auch das Mode 3 Ladekabel für öffentliches Laden mit 11kW. 

Am 24. Mai 2023 erfolgt dann die Pressemitteilung zum Facelift. 
Ganz im neuen Styling mit Opel Markengesicht erhält er den Opel Vizor an der Front mit einer neue gestalteten Frontschürze. Dabei sind die optischen Lufteinlässe im unteren Bereich größer und prominenter als bisher gestaltet, die Außenseite erhält eine Sichelform.Dafür rücken die Nebelscheinwerfer mehr nach Innen. Die LED Elemente beim Intelli-Lux LED Matrix Licht wird auf 14 (statt bisher 8) erhöht. Am Heck wird der Modellschriftzug jetzt auch mittig und zentriert präsentiert (wie schon beim Corsa 40). 
Im Innenraum ist ein volldigitales Cockpit (Snapdragon® Cockpit Plattform-Basis von Qualcomm Technologies) mit bis zu zehn Zoll großem Farb-Touchscreen möglich. Damit sind hochmoderne Grafik-, Multimedia-, Computervisions- und Künstliche Intelligenz-Funktionen möglich.
Eine neue hochauflösenden Panorama-Rückfahrkamera, intelligenten Geschwindigkeitsregler und ‑begrenzer sowie Flankenschutz und Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung sind natürlich für die Sicherheit gesetzt.
Der Corsa Electric erhält optional eine größere Batterie, welches sich in der Reichweite auf bis zu 402 Kilometer zeigt. Als Premiere bei Opel gibt es für den Corsa dann auch Hybride mit einem 48-Volt-System.

Juni 2023: Die Preisliste des Faceliftmodelles (Änderung auf Modelljahr 2023D) zeigt eine extreme Straffung im Angebot. Es bleibt bei zwei Ausstattungsreihen im Verbrenner, wobei der Edition in Basisausstattung mit der Bezeichnung "Corsa" angeboten wird. Ein Dieselaggregat wird nicht angeboten. Im "Corsa":wird die Dekorleiste schwarz auf Akoya Grau/Hochglanzschwarz umgestellt, beim "GS" von rot auf silent schwarz/Weiß. Die Serienausstattung wird erhöht, so sind nun LED Schweinwerfer und elektrische Fensterheber hinten auch im Basismodell standardmäßig dabei. Der hintere Parkpilot wird ebenso für alle Fahrzeuge ausgeliefert. Das Multimedia System ist jetzt mit 10 Zoll Touchscreen-Farbdisplay ausgerüstet (statt bisher 7 Zoll). Das Leergewicht beim 1,2 Liter steigt von 1055 kg auf 1100 kg.
Der Entfall in der Serien- und Sonderausstattung ist hoch. Im "GS" fehlen die serienmäßigen elektrisch anklappbaren Außenspiegel. Bei den Sonderausstattungen werden das Style Paket (Dach in Kontrastfarbe Schwarz, Solar Protect), Mittelarmlehne mit Ablagefach vorn, Active Drive Assist (Automatischer Geschwindigkeitsassistent, Spurhalteassistent bei Automatik Getriebe), alle Park&Go Ausstattungen, LED Matrix Licht, Sicht-Ausstattung, LED Scheinwerfer, Sitzheizung vorn, beheizbares Lenkrad, Solar Protect, elektrische Parkbremse für manuelles Schaltgetriebe, Diebstahlwarnanlage, Lenkrad aus veganem Kunstleder und Keyless Open&Start und das Multi Media Navi (neu nur noch ex-Mulitmedia Navi Pro – jetzt Navigationssystem) als Einzeloption entfernt. Die meisten davon finden sich im Tech-Paket und/oder im Infotainment-Paket wieder. Neu ist eine 130-Grad-Rückfahrkamera im Tech-Paket und eine 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera mit Heckansicht und Ansicht von oben im Infotainment-Paket. Geändert werden auch die meisten Alufelgen in 16 und 17 Zoll Ausführung. Für die Sitze erhalten mit Stoff Freses in schwarz sowie Stoff Banda mit Premium Lederoptik schwarz mit weißen Akzenten ein Update.
In den Außenfarben ist die neue Basisfarbe jetzt Kristall Silber (ohne Mehrpreis), Arktis Weiß kostet wieder Mehrpreis. Neu ist Grafik Grau (BONSD), dafür entfällt Kontrast Grau (MOF4).

Der Corsa Electric zeigt sich zum gleichen Datum ebenfalls mit neuer Preisliste. Wie schon in der Pressemeldung erwähnt, sind nun zwei Elektromotoren verfügbar. Der größere mit 51 kWh Batteriekapazität und 115 kW (156 PS) wird als "Long Range" ausschließlich in der Ausstattungsreihe GS angeboten und um 800 € gegenüber den bisherigen GS erhöht. Er kann mit 402 km nach WLTP den kleineren Motor mit 50 kWh um 48 km überbieten. Dieser wird ausschließlich in der Ausstattungsreihe "Corsa" weiter im Angebot geführt (vormals Edition). Der Elegance entfällt ersatzlos. Die Änderungen in der Serien-/Sonderausstattung sind im wesentlichen vergleichbar zum Verbrenner. Abweichend ist zu verzeichnen, das die Ausstattungsreihe Corsa nun mit 16 Zoll Alufelgen in 5-Speichen Diamant-Cut Hochglanzschwarz serienmäßig statt bisher 16 Zoll Stahlfelgen ausgeliefert wird und dazu serienmäßig Stoßfänger in Sport Optik vorn erhält. Dazu kann für den GS als Sonderausstattung eine Alcantara Sitzausstattung in schwarz erworben werden.

Juli 2023: Die USB Schnittstelle entfällt als Serienbestandteil bei Radio mit 5 Zoll Touchscreen Monochromdsiplay. 
In der Halbjahresstatistik der Erstzulassungen des KBA belegt der Corsa Platz eins in der Kleinwagen Kategorie mit knapp 20 Prozent Vorsprung vor dem Mini. 

September 2023: Auf der IAA  Mobility feiert das Facelift Weltpremiere. Leser der Zeitung "auto motor und sport" wählen den neuen Opel Corsa zur „Besten Design-Neuheit des Jahres 2023“ mit deutlichem Vorsprung und einer Mehrheit von 53,7 Prozent der Stimmen in der Kategorie „Kleinwagen“.

Oktober 2023: Zu Beginn des Monates wechselt der Corsa ICE in das Modelljahr 2023J. Damit entfällt der Doppeltunter beim Multimedia mit 10Zoll Farbdisplay sowie die Schnelltaste bei Navigationssystem für 6 häufig genutzte Funktionen (Virtual Shortcuts). Der 1,2 DIT Motor 74 kW (100 PS) geht mit beiden Getriebeversionen bereits in die Abgasnorm Euro6e (oder auch Euro6.4 genannt). 

Ab Mitte des Monats gibt es beim Corsa Electric im unveränderten Modelljahr 2023D die elektrische Fensterheber hinten auch beim Einstiegsmodell serienmäßig. Dazu kommt eine neue Sonderausstattung LED Nebelscheinwerfer - diese beinhaltet beim bei Corsa Electric GS auch Sport Sitze vorn.

Die Facelift-Händlerpremiere findet am 21. Oktober statt. Mit dem neuen Frontgesicht (Opel Vizor mit neuen Lampen sowie neugestalteter Frontschürze) und dem mittig an der Heckklappe zentrierte Modellschriftzug startet das Facelift in den Verkaufsräumen. Es bleiben nur noch die Basisausstattung und der GS. Bereits an der Front unterscheiden sich die beiden Ausstattungen durch einen verchromten (Basis) und einen schwarzen Blitz (GS). Dazu sind die B-Säulen und der Heckspoiler im einfachem Kunststoff gehalten, während der GS in lackierter Ausführung erstrahlt. 
Ein Hybridantrieb mit 48-Volt-System soll in naher Zukunft erscheinen. Die Dachantenne wird optisch angepasst. Das einfache Multimediasystem zeigt sich mit einen durchgehend gleichdicken Stabes, das Navigationssystem erhält einen Haifisch-Fuß ohne Stabantenne. Grafik Grau als Unilack wird als neue Außenfarbe mit aufgenommen. Für den Fond Bereich sind beim GS Lese- und Einstiegsleuchten im Dachhimmel serienmäßig verbaut. Neue Sitzpolster bringen eine neue Optik in den Innenraum, dazu erhält der Corsa Electric eine optionale Alcantara Ausstattung. Die Lenkradabdeckung für den Airbag ist optisch geändert und erhält eine 2-Stufigkeit.

November 2023: Corsa ICE Modelljahreswechsel auf 2024A. Die Sonderausstattung Allwetterreifen entfällt. Wer möchte, kann diese nur noch bei den 16 Zoll 8-Speichen Design Alufelgen mit bestellen.

2024

Februar 2024: Corsa ICE: Wechsel 1,2 Liter Motor 96 kW (130 PS) auf Abgasnorm Euro6e. Neueinführung der 1,2 DIT Hybrid Motoren 48V mit 74 kW (100 PS) und 100 kW (136 PS). Die neue Generation Dreizylinder-Benzinmotoren mit 1,2 Litern Hubraum, die speziell für den Hybrid-Einsatz entwickelt wurden, erfüllen die die Abgasnorm Euro 6.4 (auch Euro 6e gegannt). Die Motoren erreichen ihre Leistungsspitze bei 5.500 min-1 und rufen ihr maximales Drehmoment von 205 bzw. 230 Newtonmeter bei 1.750 min-1 ab. Für einen optimalen Wirkungsgrad arbeiten die Motoren im Miller-Zyklus. Der thermodynamische Zyklus wird durch einen VTG-Turbolader (variable Turbinengeometrie), der das Anfahren bei niedrigen Drehzahlen unterstützt, sowie durch eine variable Ventilsteuerung ermöglicht. Das speziell für die Hybrid Technologie neuentwickelte elektrifizierte Sechsstufen-Doppelkupplungsgetriebe bietet kürzere Schaltvorgänge ohne Zugkraftunterbrechung an und erhöht den Komfort. Im Getriebegehäuse sind auch der Elektromotor und der Gleichstrom-Wechselrichter verbaut. Durch die kompakte Bauweise werden Größe und Gewicht des Antriebsstrangs optimiert und vorbildliche Fahrleistungen gewährleistet. Der Permanentmagnet-Synchron-Elektromotor, der in das Getriebegehäuse integrierte ist, bietet eine Leistung von 21 kW (28 PS) und ein maximales Drehmoment von 55 Newtonmeter. Ein riemengetriebenen Anlasser (ebenfalls 48-Volt-Technologie), der – zusammen mit dem E-Motor – den Benziner aus dem Kaltstart heraus startet, übernimmt auch den nahtlos während der Fahrt einsetzten Motor. Eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie mit einer nutzbaren Kapazität von 432 Wh (brutto 890 Wh), die sich durch Rekuperation sowie über den Verbrenner laden lässt, ist platzsparend unter dem linken Vordersitz verbaut. Ihre Lage sorgt zum einen für eine optimale Gewichtsverteilung, die sich positiv auf die Fahrdynamik auswirkt. Zum anderen bleibt so auch das volle Kofferraumvolumen erhalten. Zwei Stromnetze, ein 12-Volt-Niederspannungsnetz versorgt die Fahrzeugeinrichtungen wie elektrische Fensterheber oder das Infotainmentsystem, und ein 48-Volt-Netz unterhält das Hybrid-System, arbeiten gemeinsam an Bord. Ebenfalls mit an Bord ist ein Gleichstrom-Konverter, um elektrische Energie vom 48-Volt- auf das 12-Volt-Netz zu übertragen. Für den Fall, dass die stromproduzierende 48-Volt-Batterie – beispielsweise nach einer besonders langen Standzeit des Autos – einmal fast leer sein sollte, ist der Konverter so ausgelegt, dass Energie auch umgekehrt für Servicezwecke vom 12‑Volt- zum 48-Volt-Netz fließen kann.
Verzögert das Fahrzeuge bei Geschwindigkeiten bis 140 km/h, schaltet sich der Benzinmotor ab und der E‑Motor fungiert als Generator, um die 48-Volt-Batterie des Hybridsystems wieder aufzuladen. Zugleich kann der Hybrid beim Loslassen des Fahrpedals so mit Unterstützung des Elektromotors „segeln“. Es können zwischen drei Fahrmodi Eco (für den besonders effizienten Betrieb), Normal und Sport gewählt werden. Um die geforderte Leistung im Sport-Modus jederzeit abzurufen, läuft dabei stets der Benzinmotor mit. 
Speziellen „Hybrid“-Anzeigen im Fahrerinfodisplay zeigen die wichtigsten Anzeigen zum aktuellem Betriebsmodus, Energiestatus und einigen Besonderheiten für die Hybrid-Fahrer. So erstrahlen die Zahlen der digitalen Geschwindigkeitsanzeige weiß, solange der Benziner läuft. Schaltet sich dieser ab und das Fahrzeug wird rein elektrisch betrieben, wechselt die Anzeige zu blau. Die zusätzliche permanente Leistungsanzeige im Fahrerinfodisplay (anstelle des Drehzahlmessers) ist unterteilt in Power (Das Fahrzeug stellt die maximale Leistung zur Verfügung, Verbrenner und E‑Motor arbeiten gleichzeitig), Eco (Das Fahrzeug läuft aktuell mit bester Energieeffizienz (Benziner oder E‑Motor)) und Charge (Das Fahrzeug verzögert und rekuperiert Energie.) Ruft der Fahrer die Energiefluss-Anzeige auf, erscheint im Fahrerinfodisplay die schematische Darstellung des Fahrzeugs mit dem Energiefluss zwischen Batterie, Benzinmotor und Rädern sowie dem Ladestatus der Batterie. Der jeweils aktuelle Betriebszustand – 100 Prozent elektrische Fahrweise, Energierückgewinnung oder die vom Verbrenner kommende Leistung – wird dabei in verschiedenen Farben angezeigt. Beim Abschalten des Fahrzeuges gibt die Reisezusammenfassungs-Anzeige über weitere Daten wie die zurückgelegte Strecke, die Fahrtdauer, den Durchschnittsverbrauch, die Restreichweite sowie den prozentual rein elektrisch gefahrenen Streckenanteil Auskunft.
Darüber hinaus gibt es im neuen Modelljahr 2024 - G4 (ab 21. Februar) eine Preisanpassung für die Aussattungsreihe Corsa: +500 € bzw. GS: +200 €. Die Ausstattungsreihe Corsa hat nun serienmäßig das Multimedia Radio mit 10“-Touchscreen-Farbdisplay (Entfall Radio mit 5“-Touchscreen Monochrom) verbaut. Alle Ausstattungsreihen erhalten serienmäßig Opel Connect. Die Aussattungsreihe GS wird um den Serienbestanteil Mittelarmlehne mit Ablagefach vorn aufgewertet und hat die Dekorleiste Silent Schwarz/Palladium (statt Dekorleiste Silent Schwarz/Weiß) verbaut. Für den GS  wird das Infotainment-Paket um Wireless Charging und "Keyless Open & Start" erweitert sowie die Sonderausstattung Alcantara-Ausstattung in Schwarz ergänzt. Ebenfall als neue Sonderausstattung für den GS ist Active Drive Assist Plus verfügbar. Das nur mit Automatik- und eDCT-Getriebe verfügbare Zusatzangebot enthält einen automatischen Geschwindigkeits-Assistenten mit Stopfunktion, einen Frontkollisionswarner mit automtatischer Gefahrenbremsung, erweiterterte Verkehrschilderkennung und aktiven Spurehalte-Assistenten.
Bei der Ausstattungsreihe GS entfallen die Aluminium-Sportpedalen, die bisher bei manuellem Getriebe montiert wurden.

Corsa Electric: Auch der Corsa Electric F startet ab 23.02.2024 in das Modelljahr 2024 - G4. Die Ausstattungsreihe Corsa Electric erhält serienmäßig das Multimedia Radio mit 10“-Touchscreen-Farbdisplay (Entfall Radio mit 7“-Touchscreen Farbdisplay) und die 16 Zoll-Stahlräder ersetzen die bisherigen 16 Zoll-Leichtmetallräder (5 Speichen) Diamond Cut/Hochglanzschwarz. Für die Ausstattungsreihe Electric GS wird die Dekorleiste Silent Schwarz/Liquid Palladium statt Silent Schwarz/Weiß verbaut. Alle Fahrzeuge werden mit dem Mode-3-Ladekabel (22 kW, 3-phasig) statt dem dem Mode-2-Ladekabel (1,8kW) serienmäßig versorgt. Es entfallen für die Ausstattungsreihe Corsa Electric die Sonderausstattungsmöglichkeit von 16 Zoll-Leichtmetallrädern (5 Speichen) Diamond Cut/Hochglanzschwarz. Beim Electric GS wird die vordere Mittelarmlehne mit Ablagefach als Serienbestanteil aufgewertet.

Ein Sondermodell "Corsa Electric Yes", welches ausschließlich mit dem 100 KW (136 PS) Motor erhältlich ist, wird zum Vorteilspreis von 29.990 € beworben. Der Einsatz und Besellzeitraum bleibt zunächst offen. 

April 2024: Zum 01. April werden die Einstiegspreise für die Verbrenner um 500€ erhöht. Ausnahme hiervon sind die neuen 48V Hybrid Motoren.

Zum 25. April wird das angekündigte Sondermodell "Corsa Electric Yes" als Ausstattungsreihe in die Preisliste mit aufgenommen. Das Modelljahr wird mit F4G6 angegeben. 
Die Ausstattungsreihe "Electric Yes" umfasst zum Vorteilspreis von min. 5.350 € gegenüber dem Basis Electric seriennmäßig

    • Sportsitze in Stoff/Premium-Lederoptik mit roten Akzenten (für Basismodell nicht lieferbar)
    • Innenraum-Dekore in weiß / Dachhimmel dunkel
    • Dach in Schwarz
    • #YES of Corsa-Emblem im Innenraum
    • Opel-Blitz und Corsa-Schriftzug am Heck in Schwarz
    • 16 Zoll-Leichtmetallräder in 5-Speichen Schwarz
    • Komfort-Paket: Lenkradheizung, Sitzheizung vorn, Mittelarmlehne mit Ablagefach vorn
    • Lederlenkrad
    • Lackierung Rekord Rot (Sonderfarbe wie beim Corsa 40 Jahre-Sondermodell)

    • Optionale Lackierungsänderung als Sonderausstattung in Arktis Weiß, Grafik Grau oder Karbon Schwarz möglich
    • Einzige bestellbare Sonderausstattung Onboard-Charger (fahrzeugintegrierte Ladeeinheit), 3-phasig (11 kW)

Auch beim Verbrenner wird die Ausstattungsreihe "Yes" mit in die Standartpreisliste aufgenommen. Sie ist aber nur mit dem 1,2 DIT Motor 74 kW (100 PS) sowie der zum Motor gehörenden 48 V Hybrid Variante erhältlich. Einen vergleichbaren Preisvorteil gegenüber dem Basismodell ist bis auf die serienmäßigen Sportsitze in Stoff/Premium-Lederoptik (die beim Basismodell nicht bestellbar sind) nicht vorhanden.
Durch einen Produktionsengpass beim Zulieferer muss das Serienrad bei der Ausstattungsreihe GS geändert werden. Statt des bisherigen 16 Zoll Alurades in 4 Doppelspeichen Diamondcut Design Hochglanzschwarz, Silber (ZHH8) wird jetzt das 16 Zoll Alurad in 8 Speichen Design Schwarz (ZHH4) verbaut.

Mai 2024: Der Corsa Electric geht in das Modelljahr G6 am 22. Mai 2024 rüber. Änderungen gibt es keine.

Motorenübersicht - Benzin

Motor Code PSA RPO Abgas kW/PS Antrieb Getriebe Zeitraum
1,2 F12XEL EB2FAD O3P Euro6d 55/75 Riemen MA5 2019-02/2024
1,2 DIT F12XHL EB2ADTD O3R Euro6d 74/100 Riemen MB6 2019-09/2020
1,2 DIT F12XHL EB2ADTD O3R Euro6d 74/100 Riemen ATN8 2019-09/2020
1,2 DIT F12XHL EB2ADTD O4Y Euro6d 74/100 Riemen MB6 10/2020-10/2023
1,2 DIT F12XHL EB2ADTD O4Y Euro6d 74/100 Riemen ATN8 10/2020-10/2023
1,2 DIT F12XHT EB2ADTS O3S Euro6d 96/130 Riemen ATN8 2019-02/2024
1,2 ?? EB2FAD ?? O3P ? Euro6e 55/75 Riemen MA5 02/2024-
1,2 DIT ?? ?? ?? Euro6e 74/100 Riemen MB6 10/2023-
1,2 DIT ?? ?? ?? Euro6e 74/100 Riemen ATN8 10/2023-
1,2 DIT Hybrid 48V ?? ?? ?? Euro6e 74/100 ?? Kette eDCT6 02/2024-
1,2 DIT ?? ?? ?? Euro6e 96/130 Riemen ATN8 02/2024-
1,2 DIT Hybrid 48V ?? ?? ?? Euro6e 100/136 Kette eDCT6 02/2024-

Motorenübersicht - Diesel

Motor Code PSA RPO Abgas kW/PS Antrieb Getriebe Zeitraum
1,5 D15DT DV5RD LQJ Euro6d-TEMP 75/102 Riemen MB6 2019-2020
1,5 F15DT DV5RD O4Z Euro6d 75/102 Riemen MB6 2020-2022

Motorenübersicht - Elektro

Motor Code RPO Batterieart Batteriekapazität kW/PS Zeitraum
Elektro - O3U Lithium-Ionen 50 kWh 100/136 2020-
Elektro - Lithium-Ionen 51 kWh 115/156 06/2023-lfd

alle Motoren mit Start/Stop System (RPO Code KL9)
Abgasnorm: Euro 6d = RPO Code NCL; Euro6d-TEMP = RPO Code NCV

Technische Daten

Inhalt Maße / Daten
Radstand 2538 mm
Spurweite vorn / hinten 1501 / 1500 mm
Länge / Breite / Höhe 4060 / 1765 / 1433 mm - Faclift: 4061 / 1765 / 1435 mm
Leergewicht 1055 bis 1267 kg
Zul. Gesamtgewicht 1550 bis 1690 kg
Tankinhalt 40-44 Liter
Höchstgeschwindigkeit 174 bis 208 km/h
Grundpreis 2019: 13.990 bis 32.900 €
2020: 13.990 bis 35.645 €
2021: 14.415 bis 35.645 €
2022: 15.390 bis 37.245 €
2023: 18.280 bis 38.045 €
2024: 20.300 bis

Technische Daten (Elektro)

Inhalt Maße / Daten
Reichweite 50 kWh Akku (WLTP Norm) 337 km / 359 km >Okt 21 / 353 km >Jun 22 / 354 km >Jun 23
Reichweite 51 kWh Akku (WLTP Norm) 402 km (WLTP Norm) / 405 km >Okt 23
Anzahl Module 50 kWh Akku 18 Module
Anzahl Module 51 kWh Akku
Ladezeit 100 kW Gleichstrom (50 kWh Akku) 30 min (80%)
Ladezeit 100 kW Gleichstrom (51 kWh Akku) 30 min (80%)
Ladezeit 11 kW Wechselstrom (50 kWh Akku) 5 Std. 15 min
Ladezeit 11 kW Wechselstrom (51 kWh Akku) 3 Std. 10 min
Ladezeit 3,7 kW Wechselstrom (50 kWh Akku) 15 Std.
Ladezeit 3,7 kW Wechselstrom (51 kWh Akku)
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h (abgeregelt)
Leergewicht 1530 kg (50 kWh) / 1544 kg (51 kWh)
Zul. Gesamtgewicht 1897 kg (50 kWh)

Technische Zusatzdaten

Inhalt Maße / Daten
Kupplung Einscheiben-Trockenkupplung
Getriebe 5-Gang-Schaltgetriebe (MA) mit Start/Stop
6-Gang-Schaltgetriebe (MB6) mit Start/Stop
6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe eDCT (???) mit Start/Stop
8-Gang-Automatik (ATN8) mit Start/Stop
Schaltung Mittelschaltung
Radantrieb Frontantrieb
Vorderradbremse Scheibenbremsen, innenbelüftet ???mm
Hinterradbremse Trommelbremse (55 kW), Scheibenbremsen ???mm
Handbremse manuell (Seilzug) / elektrisch auf Hinterräder wirkend
optional / tlw. Serie (nicht für 55 kW)
Sicherheitsunterstützung ABS, EBV, ESP-Plus, TC-Plus
Radaufhängung vorn/hinten
Federung vorn/hinten
Lenkerkonstruktion

Ausstattungsreihen (Corsa)

Ausstattung Modellcode Zeitraum Logo
Corsa
Corsa
Corsa

0AB48
0AA48
0A?48

11/19 - 10/20
10/20 - 04/22
06/23 - lfd

ohne

Edition
Edition

0AC48
0AC48

11/19 - 04/22
11/22 -06/23

ohne

Elegance

0AE48

11/19 - 05/23

ohne

GS-Line
GS-Line
GS-Line
GS

0AS48
0AL48
0AS48
0AS48

11/19 -10/20
10/20 - 06/21
07/20 -06/22
07/22 - lfd

ohne

Ulitmate
Ultimate Paket

0AM48
0AS48

10/20 - 06/22
06/22 -05/23

ohne

YES
04/23 - lfdPlakette am Armaturenbrett
40 Jahre Edition
Limitiert auf 1982 Stück
(Corsa-e und Corsa)

0AV48 

09/22 - 12/22


Plakette am Armaturenbrett
mit lfd. Produktionsnummer

Modellbezeichnung "CORSA" 
in schwarz - mittig/zentriert 
auf Heckklappe

Ausstattungsreihen (Corsa-e)

Ausstattung Modellcode Zeitraum Logo
Corsa-e
Corsa Electric

0AI48
0A?48

10/20 - 04/22
06/23 - lfd


B-Säule und
hinter Modellbezeichnung 
an der Heckklappe links
(Vorfacelift)

Heckklappe rechts
(Facelift)

Edition

0AD48

12/19 - 04/22
05/23 - 06/23

Elegance 

0AF48

05/20 - 06/23

First Edition 

0AF48

12/19 - 04/20

GS-Line
GS-Line
GS-Line
GS
GS

0AT48
0AP48
0AT48
0AT48
0AT48

07/20 - 10/20
10/20 - 06/21
07/21 -06/22
07/22 -06/23
06/23 - lfd

Selection 

0AI48

12/19 - 04/20

Ultimate
Ultimate Paket

0AU48
0AT48

10/20 - 06/22
06/22 - 02/23

40 Jahre Edition
Limitiert auf 1982 Stück
(Corsa-e und Corsa)

0AV48 

09/22 - 10/22


Plakette am Armaturenbrett
mit lfd. Produktionsnummer

Modellbezeichnung "CORSA" 
in schwarz - mittig/zentriert 
auf Heckklappe
dazu "e" an Heckklappe rechts


YES

04/24 - lfdPlakette am Armaturenbrett

Polster

Ausstattung Code Zeitraum Bild
Corsa
Edition
Corsa-e
Corsa-e Edition
Corsa-e Selection
Corsa Electric Edition
(Komfortsitze)

TAVE

11/19 - 04/22




05/23 -06/23


Stoff Fresez, Schwarz/
Stoff Mistral, Schwarz

Corsa
Corsa Electric
(Komfortsitze)
BPFX
06/23 - lfdStoff Fresez, Schwarz
GS Line / GS
Corsa-e GS Line / GS
(Sportsitze)

TAVF

11/19 -06/23


Stoff Banda, Schwarz/
Stoff Mistral, Schwarz

GS
Corsa Electric GS
(Sportsitze)
D4FV
06/23 - lfd
Stoff Banda, Schwarz/
Premium-Lederoptik, Schwarz
mit weißen Akzenten
Elegance
Corsa-e Elegance
Corsa-e First Edition
Corsa Electric Elegance
(Komfortsitze)

TAVG 

11/19 -05/23


05/23 - 06/23


Stoff Imagination, Dunkelblau/
Premium-Lederoptik, Schwarz

Elegance optional
GS Line / GS optional
Corsa-e Elegance optional
Corsa-e First Edition optional
Corsa-e GS Line / GS optional
(Komfortsitze)

TAVH

11/19 - 10/20


Leder Siena perforiert, Schwarz

Corsa-e Ultimate / U.Paket
Ultimate / U.Paket
Corsa Electric GS optional
(Komfortsitze)

TAWT

1UFX

10/20 -05/23

06/23 - lfd


Alcantara, Schwarz/
Premium-Lederoptik, Schwarz

Corsa 40 Jahre
Limitiertes Sondermodell

TAYD

09/22 - 10/22

Corsa Electric Yes

02/24 - lfdStoff/Premium-Lederoptik
mit roten Akzenten

Farben

Name

RPO-Code/
Farb-Code
Zeitraum Bild
Jade Weiß (U)
Arktis Weiß (U) 
Arktis Weiß (U) 

G2O / -
G2O / -
BONWP

10/20 - 06/22
06/22 - 06/23
06/23 - lfd

Quarz Silber (M2)
Kontrast Grau (M2)

G4I / -
G4I / -

11/19 - 06/22
06/22 - 06/23

Grafik Grau (U)
BONSD / -
06/23 - lfd
Mondstein Grau (M2)

G4O
-

11/19 - 10/20

Diamant Schwarz (M2)
Karbon Schwarz (M2)
Karbon Schwarz (M2)

G7O / -
G7O / -
BON9V / -

11/19 - 06/22
06/22 -06/23
06/23 - lfd

Perl Blau (M2)
Voltaik Blau (M2)
Voltaik Blau (M2)

G6L / 23D
G6L / 23D
BONAV / -

11/19 - 06/22
06/22 -06/23
06/23 -03/24

Nautic Blau (M2) 

G4B / 23F

11/19 - 07/21

Kristall Silber (M2)

GAU / -
BONZR / -

01/22 - 06/23
06/23 - lfd

Schnee Weiß (U)

GAZ / 40R

11/19 - 10/20

Power Orange (M2)
Dynamik Orange (M2)

GPQ / 50T

11/19 - 06/22
06/22 - 05/23

Chili Rot (M2)
Kardio Rot (M2)
Kardio Rot (M2)

G1R / 51A
G1R / 51A
BONPQ / -

11/19 - 06/22
06/22 - 06/23
06/23 - lfd

Gris Aluminium (M)
(nur für Großkunden)

GAU / -

07/21 - xx/xx

Rekord Rot
(intern: Arden Rot)
nur Sondermodell 40 Jahre
nur Corsa YES

GTZ / -


BON1N



09/22 - 10/22
04/24 - lfd


Dachfarben (abweichend von Fahrzeugfarbe)


Name

RPO-Code
Farb-Code
Zeitraum Bild
Weiß (U)

09T

11/19 - 10/20

Schwarz (U)

22T

11/19 - xx/xx

 


U = Uni Lack

B = Brilliant Lack

M2 = Zweischicht Metallic Lack

P = Zweischicht Perleffekt Lack

Felgen


Bezeichnung

Code

Größe

ET

Lochkreis

Bild

Stahlfelge
im Radabdeckung
auf 185/65 R 15

RRL / CWCH / ZHHU
nur für Verbrenner

6J x 15

32

4 x 108

Stahlfelge
im Radabdeckung
auf 195/55 R 16

RRY / CWCJ (CWCL)
nur für Verbrenner 

6J x 16

38

4 x 108

Stahlfelge
im Radabdeckung
auf 195/55 R 16

RV7 / CWCM
(CWCN / CWCO) bis 07/21
CWEF (CWCO) ab 07/21
nur für Elektro

6J x 16

32

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 5-Speichen Design
Silber / Schwarz
auf 195/55 R 16

PZO /
CWCP (CWCQ) bis 07/21
CWEG (CWCQ) ab 07/21
ZHU1 ab 02/23
nur für Elektro

6,5J x 16

32

4 x 108

 
Leichtmetallfelge
im 8-Speichen Design
Silber
auf 195/55 R 16

RRZ / WCX (CWCZ)
nur für Verbrenner

6,5J x 16 

32

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 4-Doppel-Speichen Design
Silber
auf 195/55 R 16

RW0 / CWCR/CWDL (CWCT)
nur für Verbrenner

6,5J x 16

32 

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 4-Doppel-Speichen Design
Silber
auf 195/55 R 16

RV5
nur für Verbrenner

6,5J x 16

32

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 4-Doppel-Speichen Design
Schwarz
auf 195/55 R 16 

WQW / CWCU/CWCW
nur für Verbrenner

6,5J x 16

32

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 5-Speichen Design
Diamant-Cut Hochglanzschwarz
auf 195/55 R 16 
ZHU1
nur für Elektro
6,5 x 16
32
4 x 108
Leichtmetallfelge
im 5-Doppel-Speichen Design
Schwarz
auf 195/55 R 16
ZHL5
nur für Elektro
6,5 x 16
32
4 x 108
Leichtmetallfelge
im 8-Speichen Design
Schwarz
auf 195/55 R 16
ZHH4 (ZHH7)
nur für Verbrenner
6,5 x 16
32
4 x 108
Leichtmetallfelge
im 4-Doppel-Speichen Design
Diamant Cut Hochglanzschwarz
in Silber
auf 195/55 R16 
ZHH8 (ZHIB)
nur für Verbrenner
6,5 x 16
32
4 x 108
Leichtmetallfelge
im 8-Speichen Design
Grau
auf 195/55 R16
ZHHO (ZHH3)
nur für Verbrenner
6,5 x 16
32
4 x 108
Leichtmetallfelge
im 4-Doppel-Speichen Design
Silber
auf 205/45 R 17

RSB
nur für Verbrenner

7J x 17

38

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 4-Doppel-Speichen Design
Schwarz
auf 205/45 R 17

RVF
nur für Verbrenner

7J x 17

38

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 5-Doppel-Speichen Design
BiColor
auf 205/45 R 17

WQX / CWDA /
ZHNJ (ZHG3)
nur für Verbrenner 

7J x 17

38

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 5-Speichen Design
Schwarz/Silber
auf 205/45 R 17

RZS / CWDC / ZHQV
nur für Elektro

7J x 17

32

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 5-Doppel-Speichen Design
Schwarz
auf 205/45 R 17

PWW / CWDH /
ZHXU
nur für Verbrenner

7J x 17

38

4 x 108

Leichtmetallfelge
im 5-Speichen Design
Schwarz
auf 205/45 R 17
ZHQW
nur für Elektro
7J x 17

4 x 108